Acerca de

Rückenschule
-Infos rund um den Sattelsitz-

Bildschirmfoto 2020-07-11 um 13.25.52.png

Das sind wir

Die Sitzmanufaktur hat es sich zur Aufgabe gemacht , das gesunde ergonomische Sitzen rund um den Sattelsitz zu perfektionieren. Im Unterschied zu unseren Mitbewerbern nutze wir die industriellen Rohlinge nur als Basis. Wir arbeiten diese nach unseren Qualitätskriterien auf und perfektionieren sie. Dabei entwickeln wir zum Teil auch eigene Stuhlkomponenten, die unsere Kunden an unseren Sattelsitzen sehr schätzen weil es die Sattelsitze somit einzigartig macht. Probieren Sie es aus!

Die Geschichte des Sattelsitzes

Die Ursprungsidee basiert auf der Beobachtung der australischen Ergotherapeutin Mary Gale, die das Phänomen untersuchte, weshalb sich ein behindertes Kind nicht auf einem normalen Stuhl halten kann, aber selbstständig auf einem Pferd im Sattel sitzen kann. Ihre Untersuchungen ergaben, dass das Sitzen in einem Sattel eine sehr natürliche, rückenfreundliche und die menschliche Sensorik unterstützende Haltung ist. Die offene Sitzposition auf dem Sattelsitz, welche die Blutzirkulation auch beim Sitzen nicht behindert und Organe nicht einklemmt.

In vielen Ländern wird der Sattelsitz therapeutisch bei gelähmten und behinderten Menschen erfolgreich eingesetzt. Von Krankenversicherungen wird er sogar zur Verfügung gestellt. Dies hat seinen Grund. Tun Sie sich was Gutes und testen Sie ihn!

Warum ist der Sattelsitz speziell bei so vielen Ärzten beliebt?

Berufsbedingt sitzen Menschen in medizinischen Berufen sehr viel. Besonders Chirurgen und Zahnärzte müssen teils sehr konzentriert über einen längeren Zeitraum sitzen und sich trotz allem frei um den Patent herum bewegen können. Auch in Büros findet der Sattelsitz immer mehr Freunde. Aus diesem Grund schenken wir der Sitzfläche beziehungsweise dem Sitzkomfort unseres Sattelsitzes eine besonders hohe Aufmerksamkeit. Da er zudem auch perfekt als mobiles Bewegungsmittel dienen kann, müssen die Rollen hohen Anforderungen genügen und das Fußkreuz darf eine gewisse Größe nicht überschreiten, da man mit dem Sattelsitz bzw. Fußkreuz sonst Möbel beschädigen könnte. Ein Sattelsitz ist eben ein Arbeitsgerät. Aus diesem Grunde bekommen Sie bei der Sitzmanufaktur auch quasi ein Sattelsitz-Leben lang Ersatzteile und können Ihren Sattelsitz immer wieder Instand setzen lassen. Hier geht es zum Zubehör.

Was macht die Sitzfläche unseres Sattelsitzes so einzigartig?

Die FAZ schrieb einmal einen Artikel zum Thema Sitzen: "Sitzen ist das neue Rauchen" Fest steht, wir sitzen fast alle viel zu viel. Und wenn wir es müssen, sollten wir eben genau auf das Sitzmöbel schauen. Generell gilt festzuhalten, dass die großen Sitzflächen der Sattelsitze am meisten Komfort bieten. Je kleiner der Sattel, des weniger verteilt sich die Drucklast auf eine Fläche und so unbequemer wird der Sattelsitz. Als Basis gibt es nun die sehr günstigen mit einem Kunststoffkern der mit Schaumstoff umspritzt ist und die besseren Sattelsitz-Rohlinge bei denen ein Holzkern mit Schaumstoff umspritzt ist. Erst einmal zum Kern, Kunststoff kann Kondenswasser bilden, Holz kann solche Feuchtigkeit aufnehmen und wieder langsam abgeben. Wir verwenden natürlich Holz. Den Schaumstoff gibt es in verschiedenen Härtegraden, die Sitzmanufaktur verwendet hier natürlich den Weichen für seine Sattelsitze. 

Von der industriellen Seite her werden die meisten Sattelsitze so bezogen, dass das Polster unter Vacuum uraufgeschossen wird und dann unter dem Sattelsitz festgetickert wird.. Da sich der Bezug dem besonders geformten Sattelsitz anpassen müssen und der Schaum ebenfalls der Spannung nachgeben muss, sind speziell die exponierten Stellen des Sattelsitzes stark vorgesteckt und recht hart. Wir bei der Sitzmanufaktur legen auf den Schaum nochmal einen Memoryschaum auf. Dieser soll den Sattelsitz natürlich noch besser polstern, weicher und viel komfortabler machen. Damit die Schäume nicht gestaucht werden beim Beziehen, fertigen wir für unseren Sattelsitz ein Schnittmuster für den Bezug an. Sprich wir verpassen unserem Sattelsitz einen Maßanzug! Dieser sitzt perfekt und die verschiedenen Schäume bieten Ihnen für das lange Sitzen einen unvergleichlichen Sitzkomfort.

Was bedeutet aktiv-dynamisches Sitzen (ADS)?

Tendenziell bewegen sich viele unserer Nutzer auf dem Sattelsitz recht viel. Sie beugen sich nach vorne, zur Seite und so weiter. Um den Komfort des Sattelsitzes zu erhöhen und eine Bewegung der Rückenmuskulatur zu fördern, kann der Sattelsitz beweglich gelagert werden. Das trainiert die Rückenmuskulatur und vermeidet hohe Belastungsspitzen an den Rückenwirbeln.

Was bedeutet Sitzneigung (SN)?

Wir sind es gewohnt im 90° Winkel zu sitzen und wenn wir ehrlich sind, fallen wir im Laufe des Tages imm mehr in den Rundrücken. Sehnen verkürzten sich, die Muskulatur erschlafft weil sie nicht beansprucht wird, Rückenschmerzen sind vorprogrammiert. Wir haben eben gelernt dass das ADS unsere Rückenmuskulatur schon mal aktiviert und trainiert. Idealerweise sitzen wir so gerade wie möglich auf dem Sattelsitz, so als ob uns stehend eine Stütze untergeschoben wird, bei der wir nur ganz leicht in die Knie gehen. Kipppunkt ist unser Becken. Hier kippen wir gerne nach hinten und gehen in den Buckel. Um das zu vermeiden, gibt es eine Sitzneigung, die wir am Sattelsitz stufenlos zwischen 0° - 15° einstellen können. Je mehr wir den Sattelsitz kippen, desto mehr stützt er unser Becken und wir können nicht mehr in den Buckel "fallen".

Bildschirmfoto 2020-07-11 um 13.26.41.png

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns über eine mögliche Zusammenarbeit.

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Instagram
Danke für die Nachricht!